Aufrufe
vor 3 Wochen

Alnatura Magazin Oktober 2021

  • Text
  • Wellness auszeit
  • Hafercrunchy
  • Suppentopping
  • Kartoffelsuppe
  • Kartoffelbrot
  • Roggensauerteigbrot
  • Suppenideen
  • Erntedank
  • Hafer
  • Naturkosmetik
  • Gewinnspiel
Mehr Tierwohl dank Bio // Gemeinsam Boden gut machen. Die Alnatura Bio Bauern Initiative // Mit Saisonkalender Obst & Gemüse

WISSENSWERTES ÜBER

WISSENSWERTES ÜBER BIO-LANDBAU Das bedeutet eine Umstellung auf Bio Warum der Bio-Landbau sinnvoll für Mensch und Erde ist, wie er funktioniert und vor welchen Herausforderungen wir stehen – all das erklären Ihnen Expertinnen und Experten jeden Monat in dieser Serie. Diesmal erläutert Dr. Uli Zerger, was es bedeutet, vom konventionellen auf den biologischen Landbau umzustellen. D ie Umstellung auf den biologischen Landbau ist für jede Landwirtin und jeden Landwirt ein großer Schritt. Diese Entscheidung will gut überlegt sein, denn mit der Umstellung muss sich der gesamte Betrieb neu aufstellen. Konkret bedeutet dies insbesondere, dass er zukünftig auf die Anwendung chemisch-synthetischer Pflanzenschutzmittel sowie auf den Einsatz von Mineraldüngern verzichtet. Zudem ist die gesamte Tierhaltung auf eine artgerechte Haltung umzustellen. Mit dieser Veränderung werden die Weichen für die ökologische sowie für die ökonomische Zukunft des Betriebs gestellt. Er wird zukunftsfähig – oder anders ausgedrückt: Der Betrieb wird enkeltauglich. ABKEHR VON DER ALTEN WIRTSCHAFTSWEISE Der biologische Landbau versteht sich als Alternative gegenüber dem konventionellen Landbau. Während im konventionellen Landbau viele Betriebsmittel (Dünge-, Pflanzenschutz- und Futtermittel) zugekauft werden, setzt der Bio-Landbau darauf, die auf dem Betrieb vorhandenen Ressourcen zu schonen und effi zient zu nutzen. Dies erfolgt über möglichst geschlossene Nährstoffkreisläufe, über eine nachhaltige Nutzung der Bodenfruchtbarkeit, über die Optimierung eines vorbeugenden Pflanzen schutzes sowie über die Förderung einer großen Vielfalt an Pflanzen, Tieren und Lebensräumen. All diese Änderungen stellen einen Paradigmenwechsel gegenüber der bisherigen Wirtschafts weise dar. WECHSEL ERFORDERT VIEL PLANUNG Der Schritt zur Umstellung erfordert eine sorgfältige Vorbereitung und Planung: Die Fruchtfolge erweitert sich und es werden nunmehr Leguminosen angebaut, die den wertvollen Stickstoff aus der Luft binden und somit die nachfolgenden Früchte ernähren. Es werden neue Maschinen wie Hacken und Striegel benötigt, um die Beikräuter, die bislang Unkräuter hießen, regulieren zu können. Das Dünge niveau der meisten Kulturen wird deutlich reduziert, sodass die Erträge gegenüber der bisherigen konven tionellen Bewirt schaftung zurückgehen. Der Betrieb muss für seine Erzeug nisse neue Abnehmer im Bio-Markt suchen, sodass langjährige Handelskontakte zu den bisherigen Abnehmern oft auslaufen. Die Haltung der Tiere sowie deren Fütterung ändern sich drastisch durch die Umstellung, da nunmehr betriebseigenes Futter erzeugt werden muss. Hinzu kommt, dass in den ersten beiden Jahren der Umstellung bereits alle Bio-Regeln umzusetzen sind, während die Erzeugnisse lediglich als Umstellungsware vermarktet werden dürfen. Erst ab der dritten Ernte ist es zulässig, die Erzeugnisse als Bio-Produkte auszuzeichnen und damit höhere Marktpreise zu erzielen. In den zwei Umstellungsjahren gehen die Erträge zurück, es können keine 20 Alnatura Magazin Oktober 2021

höheren Verkaufserlöse erzielt werden. Zudem ist die Umstellungszeit dadurch gekennzeichnet, dass für neue Maschinen sowie Umbaumaßnahmen in der Tierhaltung erheblich investiert werden muss. Um dies zumindest teilweise auszugleichen, gibt es staatliche Prämien, die den Schritt zur Umstellung etwas erleichtern. HERSTELLER-EMPFEHLUNG* MITGLIED BEI EINEM ANBAUVERBAND Die Umstellung erfolgt auf der Grundlage einer EU-Verordnung, welche die Mindestanforderungen an den Bio- Landbau definiert. Da viele Betriebe sich für einen qualitativ höheren Anbaustandard entscheiden, der in der Sum- ist Leiter der Stiftung Dr. Uli Zerger me eine konsequente Ausrichtung des Ökologie und Landbau, Betriebes in Hinblick auf Ökologie und Leiter der bio-offensive.de Tierwohl darstellt, werden die Betriebe und Redaktionsmitglied des Fachmagazins Mitglied bei einem der Anbauverbände Ökologie & Landbau. (zum Beispiel Demeter, Bioland oder Naturland) und haben somit zusätzliche Auflagen zu erfüllen. Die Einhaltung der Richt linien wird durch unabhängige Kontrollstellen gewähr leistet, welche die Betriebe mindestens einmal jährlich kontrollieren. Diese Kontrollen erfor dern seitens der Betriebe eine umfangreiche Dokumentation aller Zukäufe und Ver käufe, damit der Warenfluss lücken los nachvoll zogen werden kann. Somit ist die Umstellung eine Herausforderung für den gesamten Betrieb. Neues muss erlernt werden, die Arbeit auf dem Hof nimmt zu und der wirtschaft liche Erfolg will und muss in jedem Fall hart erarbeitet werden. Und dennoch: Mit der Um stellung werden die Höfe zukunftsfähig. Es lohnt sich also! Gastbeitrag von Dr. Uli Zerger Croll & Denecke Naturschwamm** Von konventionell zu Bio – wichtige Meilensteine • Betriebe müssen auf chemisch-synthetische Pflanzenschutzmittel und Mineraldünger verzichten • Tierhaltung muss auf artgerechte Haltung umgestellt werden • Ressourcen schonen durch geschlossene Nährstoffkreisläufe und vorbeugenden Pflanzenschutz • Förderung von Pflanzenvielfalt • Leguminosen anbauen • zusätzliche Maschinen anschaffen • neue Abnehmerinnen und Abnehmer im Bio-Markt finden • zwei »Umstellungsjahre« in Kauf nehmen • eventuell Mitglied eines Anbauverbandes werden • jährliche Überprüfungen von unabhängigen Kontrollstellen Der weiche Naturschwamm für die tägliche Körperpflege nimmt sehr viel Wasser auf und gibt dieses auf leichten Druck wieder ab. Er eignet sich für empfindliche Haut. Nach Gebrauch mit klarem, lauwarmem Wasser ausspülen und an einer Kordel zum Trocknen aufhängen; nicht wringen oder abkochen. So lässt er sich möglichst lange verwenden. Aus dem Mittelmeer geerntet und zu hundert Prozent biologisch abbaubar. 1 St. 9,99 € * Bei dieser Produktvorstellung handelt es sich um eine Anzeige. Sie erhalten das Produkt in Ihrem Alnatura Super Natur Markt. ** Nicht in allen Märkten erhältlich. Alnatura Magazin Oktober 2021 21

digitale Sammlung

Neu eingetroffen

© 2021 by Alnatura